Der Unternehmer -Airbag®

Video 4 - Der Selbständige

Der Unternehmer -Airbag® Der Selbständige

Als Selbständiger läuft im Prinzip der ganze Betrieb auf Ihren Namen. Alles steht und fällt mit Ihnen und Ihrer Familie. Alle Finanzierungen, ob privat oder geschäftlich, haben Sie als Privatperson und oder Geschäftsmann/Kaufmann unterschrieben. Letztendlich ist es auch egal, da nicht wirklich einen Unterschied gemacht wird ob Sie als Selbständiger oder als Privatperson einen Darlehensvertrag oder Geschäftsvertrag unterschreiben. SIE sind zu 100% in der Haftung! BASTA.

Als Selbständiger tätig zu sein heißt, quer zum Wind zu stehen. Sie haben den vollen Gegenwind der Haftung auszuhalten. Läuft etwas schief (wie oben beschrieben) dann können Sie sich von ALL Ihren Vermögenswerten verabschieden.

Was müssen Sie jetzt tun?
Sie gründen eine neue juristische Person! D.h. Sie gründen eine neue Firma - und diese befindet sich nicht in Deutschland oder Österreich.

Richtig, Sie müssen ein neues Unternehmen gründen. Da Sie ja von Anfang an eine Fehlentscheidung getroffen haben, indem Sie sich selbständig gemacht und KEINE juristische Person gegründet haben, müssen Sie dieses jetzt nachholen. Sie kennen das ja: Unwissenheit schützt nicht vor Schaden!

Dass Sie sich selbständig gemacht haben ist im Prinzip eine TOP-Entscheidung gewesen, aber das Unternehmen auf langfristige, rechtlich-sichere Beine zu stellen haben Sie wahrscheinlich aus Unwissenheit verpasst - macht nix, wird jetzt nachgeholt.

Also mit der Gründung einer neuen Firma (juristischen Person) legen Sie den Grundstein für den Unternehmer - Airbag®. Diese Firma im Ausland (wo genau werden wir noch später besprechen) wird in Zukunft als Muttergesellschaft tätig werden. Eigentlich wird diese nicht wirklich tätig außer, dass Sie präsent ist.

Im Falle das Sie in Zukunft sehr viel Umsatz machen werden oder bereits machen und nicht wirklich ein Freund von Steuern zahlen sind, trägt diese Muttergesellschaft dazu bei, dass Sie Ihre Steuerlast deutlich senken können. Diese ist mit Sicherheit ein überaus spannender Ansatzpunkt aber ist für das was wir vorhaben (nachhaltige Haftungsminimierung) nur ein Nebeneffekt.